Karl Ernst von Baer Stiftung

Karl Ernst von Baer-Stiftung

portrait Denkmal
Die Karl Ernst von Baer-Stiftung wurde 1975 von der Carl-Schirren-Gesellschaft in Lüneburg gegründet.

Die überragende Bedeutung des Karl Ernst von Baer hat die Republik Estland gewürdigt. Sein Porträt wurde auf der von 1992 bis 2012 gültigen Zwei-Kronen-Banknote abgebildet.

Die Stiftung:

Die Stiftung konzentriert sich hauptsächlich auf die Förderung wissenschaftlicher Forschungen udn deren Veröffendlichungen Themenschwerpunkt ist die Geschichte der Deutschbalten und ihre Verbindung zur Geschichte der Esten und Letten.

Diesen Bemühungen liegt das Ziel zugrunde, das deutschbaltische Kulturerbe zu pflegen und zu erhalten - sowohl im Bewusstsein der Deutschbalten und ihrer Nachkommen sowie der Bevölkerung Estlands und Lettlands als auch aller Interresierten weltweit.

Weitere Zeile der Stiftung:

  • Förderung  insbesondere deutschbaltischer Initiativen, die durch wissenschaftliche Beiträge die kulturellen und wirtschaftlichen Beziehungen der Deutschbalten zu den Völkern Europas in den vergangenen Jahrhunderten darstellen
  • Zusammenarbeit mit Einrichtungen und Vereinigungen, die den zuvor genannten Zielen dienen
  • Sicherstellung - auch durch Rückerwerb - von dinglichem deutschbaltischen Kulturgut sowie dessen Nutzung
  • Finanzielle Unterstützung des Karl Ernst von Baer-Museums, Tartu/Estland



Stiftungsrat:

Dr. Heinrich Wittram (Vorsitzender)
Dr. Dr. Gert von Pistohlkors (Stellv. Vorsitzender)
Dr. Hans Graubner
Dr. Justus Grohmann
Dr. Wilhelm Lenz
Andreas Riesenkampff
Imme von Schnakenburg

Vorstand:
Wolf Paul Wulffius (Vorsitzender)
Helmut Kause
Peter Baron von Maydell (Geschäftsführer)

Kontaktadresse:

Wolf P. Wulffius
Geigerstr. 22, 24105 Kiel
Tel.: 0431-30737
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung: Commerzbank Hamburg Konto Nr.: 331 0059 (BLZ 200 400 00)
IBAN: DE31200400000331005900, BIC: COBADEFFXXX

Freie oder projektbezogene Spenden sowie Zustiftungen sind hochwillkommen.
Zuwendungsbestätigungen werden ausgestellt. (gem. § 5 Abs. 1 Nr. 9 des KStG.)

KEvB-Flyer: . . . . . . . .(KEvBflyer.pdf)
Baltische Seminare...(Baltische Seminare pdf)